Non-commercial Filmmakers

Last update of this page 17.3.2020

 

Incomplete selection of my favourites

  • Baca Jan - ESB
  • Hänsli Max - CHE
  • Hausberger Bernhard - AUT
  • Hubauer Horst - AUT
  • Mandolesi Rolf - ITA
  • Kropik Werner - CHE
  • Rogge IJsbrand (Michael) - NLD
  • Zwicky Heinrich (Heini) - CHE
  • ...

Baca Jan - ESP


Jan Baca has been appointed an honorary member of UNICA for life.

 

He is the most highly-respected non-commercial film author in the world. His films have been at the top of the UNICA awards for decades. This modest man claims he does not enjoy the task of shooting a film. He prefers the writing of a script ...

 

During UNICA 2012 in Ruse, Bulgaria, the General Assembly had the difficult task of finding a successor to Jan Baca, who decided to leave the UNICA Committee after being a member for 40 years. Jan leaves an indelible mark, thanks to his films and to his work within our organisation. It is appropriate that the general assembly decided to award him a UNICA Honorary Membership.

D.W.

Jan Baca wurde zum Ehrenmitglied der UNICA auf Lebenszeit ernannt.

 

Er ist einer der am höchsten angesehenen nichtkommerziellen Filmautoren in der Welt. Seine Filme lagen an der Spitze der UNICA Auszeichnungen seit Jahrzehnten. Dieser bescheidene Mann behauptet, er genießt nicht das Machen eines Filmes, sondern zieht das Schreiben eines Drehbuches vor ...

 

Die Generalversammlung hatte während der UNICA 2012 in Ruse, Bulgariën, die schwierige Aufgabe, einen Nachfolger für Jan Baca ins Komitee zu wählen (wegen seines Rücktrittes). Jan Baca hat wie kaum ein Zweiter vor ihm mit seinem filmischen Können und seiner aktiven Mitarbeit in den Gremien unserer Organisation über 40 Jahre hinweg die UNICA mitgeprägt. Ihm wurde daraufhin einstimmig der Titel eines Ehrenmitglieds der UNICA verliehen.

D.W.


Hänsli Max - CHE


Filmpioniere Teil 17 -  Max Hänsli: Der Promi unter den Amateurfilmern (geb.1933)
Max Hänsli war weltweit einer der ersten Amateurfilmer, der mit Super 8 filmte. Ende der 70er-Jahre erklärte er dem TV-Publikum in der Sendereihe «Achtung Super 8!» wie man gute Filme dreht.  Von B. Jäggi  03.08.2010

Achtung Super-8 !

Schweizer Fernsehen 1976/77
Filmen aus der Praxis mit Max HänsliMedienkompetenz anno 1976. Die Sendung «Achtung Super-8!» mit Max Hänsli zeigt Amateurfilmern, wie sie die richtige Perspektive wählen und den Schnitt korrekt setzen ...

 


7. Januar 1976: Start der Ausbildungsreihe «Achtung, Super-8!» An diesem Samstagabend startet die Reihe «Achtung, Super-8!», eine Produktion der Redaktion Schulfernsehen und Kursprogramme. Die ersten sieben Folgen zeigt das Fernsehen DRS im ersten Quartal 1976, im Juni und Juli 1978 sind sechs weitere Folgen zu sehen. Moderator Max Hänsli ist selber ein begeisterter Hobbyfilmer In den 1970er-Jahren war das Farbfilmformat Super-8 auf dem Höhepunkt seiner Beliebtheit und auch für Amateure bevorzugte Wahl. Deshalb vermittelt das Fernsehen DRS mit seiner neuen, informativen Lehrsendung «Achtung, Super-8!» laut Untertitel «Ratschläge für Amateurfilmer». Unter anderem geht es um den technischen Umgang mit Super-8-Kameras, um gestalterische Hinweise ebenso wie um Licht, Schnitt, Schwenk, Kamerafahrten, den Einkauf von Filmmaterial oder um die Schwierigkeiten bei Nachtaufahmen. Die einzelnen Aspekte jedes Themas erläutert Max Hänsli mit Ausschnitten aus verschiedenen TV-Produktionen, Dokumentarfilmen oder Amateuraufnahmen. Themen der letzten Ausgabe sind am 8. Juli 1978 das Unterwasser-Filmen, die erste Video-Ausrüstung und Ausschnitte aus dem Zeichentrickfilm « De Troon».


Sarah Sidler, Höngger, 12.7.2007
Sarah Sidler, Höngger, 12.7.2007

Max Hänsli:

Der Promi unter den Amateurfilmern (geb.1933)
Max Hänsli war weltweit einer der ersten Amateurfilmer, der mit Super 8 filmte. Ende der 70er-Jahre erklärte er dem TV-Publikum in der Sendereihe «Achtung Super 8!» wie man gute Filme dreht. «Ich war ja vermutlich der Erste auf der ganzen Welt, der mit Super 8 filmte ... ganz sicher der Erste in Europa.» ...

 

... mehr auf Super8site 03.08.2010  Filmpioniere Teil 17



Hausberger Bernhard - AUT


Hubauer Horst - AUT


Mandolesi Rolf - ITA


Kropik Werner - CHE


Work in progress ...

WERNER KROPIK 🇦🇹 e DJ DAVID LACOSTE 🇮🇹 L’INTERVISTA
a LUGANO SVIZZERA 🇨🇭  03.04.2018

  

Coltiva la passione del viaggiare dal 1960. Dopo il suo ritorno da un viaggio di quasi 8 mesi in bicicletta che lo ha portato da Lugano a Hongkong (1994-1995), si dedica attualmente all’attività di videoamatore, impegnato alla produzione di documentari.

 

Werner Kropik è nato a Vienna, ma da ha trascorso buona parte della sua vita a Lugano dove per oltre vent’anni ha gestito un laboratorio di oreficeria.

 


Rogge IJsbrand (Michael) - NLD


Michael Rogge (born 27 May 1929) ... is a Dutch photographer, videographer and amateur filmmaker, best known for his depictions of post-WW2 life in the Far East, in particular, Hong Kong and Japan. ...  From Wikipedia, the free encyclopedia

 

IJsbrand, or Michael Rogge
IJsbrand, or Michael Rogge

On YouTube you may find some 920 video clips from films I took in Hong Kong, Japan and Europe half a century ago. Also included are digitalised travelfilms of bygone days by other makers, as well as of subjects of particular interest.

 

Video clips from all over the world from 1912 until 2011 amongst others featured in 'Post cards from the fifties' on HISTORY CHANNEL all over South East Asia, Hong Kong and Taiwan as well as broadcast in Hong Kong, Japan and the Netherlands by different TV stations. Articles in South China Morning Post, Hong Kong Standard, Der Spiegel Online, Het Parool, etc. Photobook: 'Hong Kong in the fifties' Photo exhibitions in Tokyo and Hong Kong.

  

 

  • Flickr - IJsbrand, or Michael Rogge
  • Youtube - I'm relating in this interview how I came to produce clips for YouTube based on my stay in the Far East. Alas, it is in Dutch, but I have also interviews in English.
  • Vimeo - Being 85 years of age I have made myself some 80 movies in my life. I have 950 vids on YouTube showing the world in olden times. 


Historischer Filmschatz
Herr Rogges 
YouTube-Zeitmaschine

 

Hobby-Filmer mit Millionenpublikum: Seit mehr als 60 Jahren sammelt der 83-jährige Michael Rogge historische Filme. Erst das Internet erfüllte ihm einen Kindheitstraum und machte sein einzigartiges Privatarchiv weltbekannt. Seine größten Hits sind ihm allerdings ein wenig peinlich.

 

Von Oliver Klatt, Der Spiegel, 03.04.2013

 

Old East Asia:
films of Michael Rogge

 

Michael IJsbrand Cornelius Rogge (IJsbrand is written like that: IJ is a Dutch vowel) left Holland in 1949, at the age of 20, to work for the Nederlandsch-Indische Handelsbank in Hong Kong.

 

by David Derrick, June 15 2008

 


Zwicky Heinrich (Heini) - CHE


Filmpioniere Teil 6 -  Heinrich Zwicky (1918 - 6.6.2019): Nimmermüde der Amateurfilmerei zugetan.

 Der folgende Lebenslauf ist von Walter Bauer verfasst worden.

 Der Amateur-Film- & Video-Club Zürich (AFZ) konnte dieses Jahr (2003) die 60-jährige Mitgliedschaft seines Ehrenmitgliedes Heinrich Zwicky feiern. Das Besondere: Heini, geboren 1918, erfreut uns immer noch mit seinen Filmen an den Wettbewerben und reiht an seine 9,5-mm-, 8-mm-, 16-mm-, Super-8- und Digitalvideo-Filmen immer noch neue. ... Von Walter G. Bauer 17.02.2006


Filmclubs / anno di fondazione